> Karriere > Karriere in der GNH
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Karriere in der GNH

„Karriere in der GNH“ - unter diesem Titel hat die Gesundheit Nordhessen ein Maßnahmenpaket geschnürt, um die Attraktivität der GNH-Krankenhäuser als Arbeitgeber für Ärztinnen und Ärzte zu steigern. Dazu zählen unter anderem das Angebot der Mentorenbetreuung und verbindliche jährliche Entwicklungsgespräche.
Grundlage war eine Umfrage unter Assistenzärztinnen und -ärzten in allen GNH-Kliniken zu ihrer Weiterbildung zum Facharzt in den Fächern Innere Medizin, Chirurgie, Anästhesie und Neurologie.

Das gesamte Paket ruht auf vier Säulen:

  1. Angebote der innerbetrieblichen Fortbildung: Im Fortbildungsprogramm der GNH wurden verstärkt Themen berücksichtigt, die für Mediziner von Interesse sind, beispielsweise DRG und Medico//s-Schulungen, Grundlagen der Betriebswirtschaft und ärztliches Qualitätsmanagement.
     
  2. Strukturierte Fachweiterbildung: In den einzelnen Fachkliniken werden Mentoren für die Assistenzärzte benannt. Mit jedem Assistenzarzt wird ein Ausbildungsvertrag geschlossen, der einen strukturierten Weiterbildungsplan enthält. Grundlage dafür sind die Logbücher der Bundesärztekammer für die jeweilige Fachrichtung. Zusätzliche Inhalte nach Empfehlungen der Fachgesellschaften können aufgenommen werden. Außerdem gibt es jährliche Entwicklungsgespräche mit Chefarzt oder Chefärztin über den Stand der Weiterbildung. 
  3. Für Zusatzangebote zur fachlichen Qualifikation (externe Fortbildungen) stehen pro Assistenzarzt 500 Euro jährlich zur Verfügung, die ins folgende Jahr übertragen werden können (maximal 1000 Euro/Jahr).
     
  4. Angebote aus dem parallel gelaufenen Projekt Personalgewinnung und –bindung: Möglichkeit der unbefristeten Weiterbeschäftigung bei Bedarf, fairer Umgang mit Mehrarbeit durch Arbeitszeitkonten, strukturierte Gespräche von Geschäftsführung und Assistenten-Sprechern, kostenfreier Internetzugang für dienstliche Zwecke.